Zwischen- und andere Fälle
Heiter-Nachdenkliches von den Tramoedians

Das neue Stück

Kein Mensch weiß – wenn er ehrlich ist – was das Ganze soll und wohin es führt, das Leben und so weiter.
Aber jeder kann einen Schritt zurücktreten und darüber schmunzeln, wie sich die Menschen abmühen und abstrampeln, als wären sie Ameisen und würden an etwas Großem mitbauen.
Und wer sich fragt, was der Sinn von dem Allem sein soll, der hat eigentlich schon verloren.
Die Tramödians zeigen einen kleinen Abend mit Szenen und Liedern, die inspiriert sind vom russischen Schriftsteller Daniil Charms, der in seinem kurzen Leben genug Grund gehabt hätte zu verzweifeln. Stattdessen hat er mit seinen Miniaturen eine tröstliche Unklarheit in diese von ihren Gewissheiten geplagte Welt getragen.

Mit Kathrin Ammann, Boffi Freundlinger, Andi Kalb, Michael Kalb, Elisa Spatz, Willibald Spatz, Christine Völk, Lorenz Wiedemann

Samstag, 3. Dezember 2016
19.30 Uhr
Dinkelscherben, Rathaussaal